22.06.2017

Molleker schnell, Niemeier umkämpft ins Viertelfinale

 

Die beiden anderen Deutschen, Justin Schlageter und Kai Lemstra kamen mit der langen Regenpause nicht gut zurecht und schieden aus, Kai gegen den Qualifikanten Jeffrey von der Schulenburg. Eine von Jeffreys Vorfahrinnen, Clara von der Schulenburg, hatte das frühere berühmte Pfingstturnier des LTTC Anfang des 20. Jahrhunderts insgesamt neun Mal gewinnen können. Die Schulenburgs sind also eine Tennisfamilie mit großer Tradition.

Schwer kämpfen musste die letzte im Turnierfeld verbliebene Deutsche, Jule Niemeier. Die Finnin Oona Orpana leistete große Gegenwehr und gab sich erst im dritten Satz mit 3-6 geschlagen.

Alle bisherigen Turnierergebnisse und die Spielansetzungen für Freitag, den 23. Juni, sind auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Am Freitag beginnt das Turnier um 12.00 Uhr mit den Spielen des Viertelfinales im Einzel und des Halbfinales im Doppel. Und für die vielen Molleker Fans: Rudi ist im zweiten Spiel angesetzt.

Der Eintritt ist an allen Turniertagen frei.


Sponsoren

Medienpartner



Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Sie!

Zum Aufnahmeantrag >>